elektrische Treppensteiger für Lasten bis 310 kg –
spielend leicht schwere Lasten transportieren


Treppensteiger bis 170 kg

 


Treppensteiger bis 310 kg


Treppensteiger für Türen

Elektrische Treppensteiger für Profis

Die Treppensteiger von Mario Carrelli sind für einen langjährigen, robusten und praxisbezogenen Einsatz entwickelt worden. Unsere elektrischen Treppensteiger meistern auch schwierige Treppen mühelos. Wo bis anhin zwei oder mehr Personen nötig waren, braucht es jetzt nur noch eine Person, um schwere Lasten schneller und effizienter zu transportieren.


Wir sind der exklusive Schweizer Partner für die bewährten Geräte von Mario Carrelli:

Alvero AG, 3186 Düdingen, Tel. 026 492 93 03 (DE/FR)


Unsere elektrischen Treppensteiger haben unter anderem diese Vorteile:

  • einfache Bedienbarkeit und Funktionalität
  • Griffe und Griffhöhe auf optimale Arbeitshöhe einstellbar
  • Geschwindigkeit stufenlos regulierbar
  • Keine Beschädigung des Bodens, dank Anti-Spur-Rädern
  • Über 3 Stunden Betriebsdauer dank Hochleistungs-Akku
  • Selbstverlad ins Transportfahrzeug mittels Leiter




Den passenden Treppensteiger auswählen

Die meisten Transportgüter wie Möbel, Wärmepumpen, Kopiergeräte, Öfen, Baumaterialien usw. lassen sich nach Gewicht klassifizieren. Für Lasten bis 170 kg eignet sich der schnelle und leichte Junior RD und für Lasten bis 310 kg steht der RD120SSN als Treppensteiger für schwere Lasten zur Wahl. Sollen Lasten mit einem elektrischen Antrieb angehoben werden können, sind unsere zwei Treppensteiger mit einer Hubhöhe von bis zu 60 cm die erste Wahl: Der Senior CS60 (bis 170 kg) und der SC215SCF (für Lasten bis 310 kg). Für Transportgüter mit einem tiefen Schwerpunkt (beispielsweise Fliessen) eignet sich der SeniorSSN, da die Lasten über der Achse platziert werden und damit auch in diesem Fall eine gesunde Rückenhaltung auf der Treppe möglich ist. Für den Transport von Türen und Fenster eignet sich unser Modell RD158TB.

Clever investieren, dauerhaft profitieren!

Klug eingesetzte Hilfsmittel erhöhen die Effizienz und schützen Sie vor kostspieligen Ausfällen von Mitarbeitenden. Jede Last und jede Arbeitssituation ist anders. Mit einem elektrischen Treppensteiger erleichtern Sie die Arbeit mit einem Hilfsmittel, das genau Ihren Bedürfnissen entspricht.


Gerne können Sie uns besuchen und bei uns im Hause verschiedene Modelle testen. Auf Wunsch kommen wir auch bei Ihnen für eine Präsentation eines elektrischen Treppensteigers vorbei, damit Sie sich von der Leistungsfähigkeit ein Bild machen können.

 Elektrische Treppensteiger für jede Treppe

Treppensteiger für die verschiedensten Arten von Treppen

Unsere Treppensteiger von Mario Carrelli sind mit einem 3-armigen Radstern als Antrieb konzipiert. Im Gegensatz zu herkömmlichen elektrischen Treppensteigern erfolgt die Steigungleistung mittels Drehung der Stern-Achse durch den Elektromotor und nicht durch den Rad-Antrieb. Dies hat zur Folge, dass die Treppensteiger einerseits nicht gebremst sind, andrerseits dafür maximale Flexibilität für Manöver während des Transportes ermöglichen.



Clever Lasten transportieren: Finden Sie bei uns den Treppensteiger, der Ihre Transport-Bedürfnisse am besten abdeckt!

Sie möchten gerne einen elektrischen Treppensteiger kaufen, der Ihre Ansprüche erfüllt? Bitte rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Nachricht. Wir können Ihnen aus unserem breiten Angebot für Treppensteiger für die unterschiedlichsten Bedürfnisse jenes Modell offerieren, dass auf Ihre Bedürfnisse und Ihr Einsatzgebiet am besten zugeschnitten ist.


Treppensteiger für ein sicheres Arbeiten ohne Spuren zu hinterlassen

Dank einem stufenlos einstellbaren Geschwindigkeitsregler kann jederzeit die gewünschte Geschwindigkeit für einen sicheren Transport auf der Treppe eingestellt und wieder verändert werden. Aufgrund der speziellen Anti-Spur-Rädern aus robustem Kautschuk hinterlassen unsere Treppensteiger keine Spuren auf dem Boden. Da nur die Räder den Boden berühren und keine sonstigen (metallene) Teile, ist ein problemloses Befahren auch von Glas- und Parkettböden möglich.


Clever mit Lasten umgehen: Ergonomische Hilfsmittel und eine sorgfältige Planung lohnen sich

  • Clever und geplant mit Lasten umzugehen, spart Zeit und Geld.
  • Die richtige Arbeitsvorbereitung schont die Kräfte für das wirklich Wichtige.
  • Arbeitsplätze mit der richtigen Ausrüstung motivieren Ihre Mitarbeitenden.

Angemessen mit Lasten umgehen, schützt die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden. Und es kommt auch Ihrem Geschäft zugute. Das Rezept dafür ist einfach: Planen Sie die Materialflüsse. Verwenden Sie geeignete Hilfsmittel, um die Arbeit zu erleichtern. Davon profitieren letztlich alle: Sie, Ihre Kunden und Ihre Mitarbeitenden.


Ein Arbeitsausfall kostet viel Geld, jeden Tag

Ein Arbeitsausfall bedeutet vorab Schmerz und Leid für die betroffene Person. Er hat aber auch unmittelbare Kosten für das Geschäft zur Folge: Eine Arbeitskraft fehlt und muss ersetzt werden. Vielleicht fehlen auch ihre Erfahrung und ihr Können. Es muss umorganisiert werden, und Kollegen müssen noch mehr leisten. Arbeitsausfälle sind in jedem Fall sehr teuer. Ein Tag Arbeitsausfall kostet einen durchschnittlichen Schweizer Betrieb 1000 Franken!


Personalwechsel verursachen Umtriebe und Kosten

Körperlich stark belastende Arbeit kann zu vielen Personalwechseln führen. Eine Faustregel sagt, dass eine Neueinstellung etwa so viel wie ein Jahressalär kostet.
Arbeitsplanung und der Einsatz der richtigen Hilfsmittel lohnen sich darum immer. Sie zeigen damit auch Ihre Wertschätzung für die Mitarbeitenden, die sich täglich für das Unternehmen einsetzen.


Wirtschaftlichkeit von Hilfsmitteln

Vom Lastentransport von Hand sind mindestens 20 % der Arbeitnehmenden in der Schweiz betroffen. Man geht davon aus, dass Beschwerden am Bewegungsapparat, allen voran Rückenbeschwerden, für rund einen Drittel der Fehltage stehen.
Die volkswirtschaftlichen Kosten sind horrend. Je nach Schätzungen gehen sie weit über die hier zitierten 1.5 Mia Franken pro Jahr hinaus.
Innerbetrieblich schlagen vor allem die versteckten Kosten zu buche: Lastentransport von Hand wegen nicht optimierten Abläufen, Leistungsminderung wegen frühzeitiger (Über-) Ermüdung. Folgen sind steigende Fehler- und Ausschussquoten. Ausfalltage sind nur noch die Spitze des Eisberges. Ganz dramatisch wird es, wenn die schwere körperliche Belastung zu Berufsabgängern führt: Vorab ein Verlust an Know-how und zusätzlich fallen hohe Neurekrutierungskosten an.
Das Einsparpotential übersteigt die Investitionskosten für geeignete Hilfsmittel um ein Mehrfaches, selbst wenn die beschriebenen versteckten Kosten nicht eingerechnet werden.
Quelle: SUVA, "Clever mit Lasten umgehen"

Lasten heben gehört zum Alltag – im Beruf wie im Privatleben. Gesundheitliche Schäden lassen sich schon mit wenigen Massnahmen vermeiden. Clevere Arbeitgeber beugen daher vor – mit Investitionen, die sich lohnen.

 

E-Mail
Anruf